Häufige Fragen zur Agenda-Software

Häufige Fragen zu LOHN - A1-Bescheinigung

  1. Wie lange dauert die Rückmeldung einer versendeten A1-Bescheinigung?
  2. Kann in einem A1-Antrag »Entsendung« eine Bescheinigung für mehrere Staaten und Zeiträume angefordert werden?
  3. Wieso erhalte ich für eine A1-Ausnahmevereinbarung keine Rückmeldung?
  4. Kann ich für einen Gesellschafter-Geschäftsführer einen A1-Antrag stellen?
  1. Wie lange dauert die Rückmeldung einer versendeten A1-Bescheinigung?

    Der Versand der Rückmeldungen erfolgt ca. 1-3 Tage nach Antragseingang.

    Beachten Sie, dass der Abruf länger dauern kann, wenn z.B. der zuständigen Krankenkasse noch Unterlagen bzw. Informationen fehlen.

    Wenden Sie sich bei Fragen an die zuständigen Krankenkassen.

  2. Kann in einem A1-Antrag »Entsendung« eine Bescheinigung für mehrere Staaten und Zeiträume angefordert werden?

    Nein!

    Wenn ein Arbeitnehmer in den kommenden zwölf Monaten mehrfach in verschiedene Staaten* entsendet wird, kann der Antrag für die A1-Bescheinigung »Entsendung« nicht über das elektronische Verfahren gestellt werden.

    Für die Ausstellung der A1-Entsendebescheinigung ist in diesen Fällen die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung Ausland (DVKA) zuständig.
    Detaillierte Informationen zur Abgrenzung und den Vordruck finden Sie auf der Internetseite der DVKA.

    *EU-Ausland inkl. Island, Norwegen,Schweiz und Liechtenstein

  3. Wieso erhalte ich für eine A1-Ausnahmevereinbarung keine Rückmeldung?

    Rückmeldungen zu A1-Ausnahmevereinbarungen erhalten Sie ausschließlich in Papierform.

  4. Kann ich für einen Gesellschafter-Geschäftsführer einen A1-Antrag stellen?

    Nein. Für Arbeitnehmer mit Personengruppe 901 »Nicht sv-pflichtige Beschäftigte, Sonderfälle« kann kein A1-Antrag gestellt werden.

Hier finden Sie Antworten auf weitere häufige Fragen:

Zurück zur Übersicht