Häufige Fragen zur Agenda-Software

LOHN - Abrechnung Brutto-Netto

  1. Ein Arbeitnehmer ist einen Tag in Fehlzeit. (z.B. Erkrankung des Kindes). Warum wird das Gehalt nicht automatisch gekürzt?
  2. Warum werden für Arbeitnehmer in Fehlzeit keine Sozialversicherungsbeiträge für Einmalzahlungen berechnet?
  3. Kann der Andruck der Lohnart BAUS (aufgrund einer Nachberechnung) von der Brutto-Netto-Abrechnung gelöscht oder betragsmäßig verändert werden?
  4. Warum werden auf der Brutto-Netto-Abrechnung Lohnarten mit identischer Nummer nicht zusammengefasst?
  5. Warum werden im Stapeldruck Brutto-Netto-Abrechnungen mit dem Wert € 0,00 für Arbeitnehmer in Unterbrechung ausgegeben?
  1. Ein Arbeitnehmer ist einen Tag in Fehlzeit. (z.B. Erkrankung des Kindes). Warum wird das Gehalt nicht automatisch gekürzt?

    Die Kürzung der Bezüge bei einer Fehlzeit hängt davon ab, welche Teillohnformel in den Mandanten-Programmdaten oder abweichend in den Personaldaten gewählt wurde.

    • »Stammdaten | Mandanten-Programmdaten | Register: Allgemein | Bereich: Steuerung | Teillohnformel«
    • »Stammdaten | Personaldaten | Arbeitnehmer öffnen | Register: Arbeitszeit«

    Zur Auswahl stehen:

    • <Keine Kürzung>
    • <Kalendertäglich>
    • <Dreißigstel>
    • <Arbeitstäglich>

    Info für Anwender Nr. 1740 - »Teillohnformeln in Agenda LOHN«

  2. Warum werden für Arbeitnehmer in Fehlzeit keine Sozialversicherungsbeiträge für Einmalzahlungen berechnet?

    Befindet sich der Arbeitnehmer das gesamte Jahr in einer Fehlzeit (z. B. Elternzeit, Krankengeldbezug usw.), dann werden keine Sozialversicherungstage ermittelt.

    Zur Berechnung von Sozialversicherungsbeiträgen auf gewährte Sonderzahlung in Fehlzeit werden Sozialversicherungstage benötigt.

  3. Kann der Andruck der Lohnart BAUS (aufgrund einer Nachberechnung) von der Brutto-Netto-Abrechnung gelöscht oder betragsmäßig verändert werden?

    Nein, die Lohnart BAUS kann weder von der Abrechnung gelöscht noch betragsmäßig verändert werden. Die Lohnart dient der Nachvollziehbarkeit der bereits ausgezahlten Bezüge im Ursprungsmonat auf der Brutto-Netto-Abrechnung und im Jahreslohnkonto.

  4. Warum werden auf der Brutto-Netto-Abrechnung Lohnarten mit identischer Nummer nicht zusammengefasst?

    Für den Mitabeiter wurde die Lohnart im aktuellen Monat mehrmals mit verschiedenen Buchungsarten erfasst:

    • Festbezüge
    • Dialog/Stapel
    • Kalender

    Um die Lohnart auf der Brutto-Netto-Abrechnung zusammengefasst anzuzeigen, erfassen Sie Lohnarten mit identischer Nummer immer mit derselben Buchungsart.

  5. Warum werden im Stapeldruck Brutto-Netto-Abrechnungen mit dem Wert € 0,00 für Arbeitnehmer in Unterbrechung ausgegeben?

    Ab der Programm-Version Oktober 2018 erzeugt Agenda Lohn- und Gehaltsabrechnung für Arbeitnehmer in Unterbrechung wegen z.B. Elternzeit eine Abrechnung.

    Wenn Sie die Ausgabe der Abrechnung im Stapeldruck unterdrücken möchten, gehen Sie wie folgt vor:

    1. »Auswertungen | Allgemeine Auswertungen | Optionen«:
      »Lohn-Mandanten-Druckoptionen« = Einstellungen gültig für aktuellen Mandanten
       oder
      »Lohn-Druckoptionen« = Einstellungen gültig für alle Mandanten und Kanzleien


       
    2. »Abrechnungen Brutto-Netto« auswählen und Register »Besonderheiten«:
    3. <Null Auswertung im Stapel drucken> deaktivieren.

Hier finden Sie Antworten auf weitere häufige Fragen:

Zurück zur Übersicht